Kfz-Versicherungsvergleich: Online-Rechner sind kostenfrei

Jeder Fahrzeughalter ist gesetzlich verpflichtet, sein Auto oder Motorrad mit einer Haftpflichtversicherung abzusichern. Ein kostenloser Online-Vergleich kann jährlich ausgiebige Einsparungen ergeben.

Wer sich ein Auto kauft oder ein Motorrad sein Eigen nennt, muss vor der Anmeldung eine Haftpflichtversicherung abschließen. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Es gibt aber fast 200 unterschiedliche Tarife, wer sich in diesem Dschungel zurechtfinden möchte, braucht einen aussagekräftigen Vergleichsrechner. Denn viele Kriterien sind ausschlaggebend für die Höhe des Versicherungsbeitrages.

Universell bekannt ist, dass der Fahrzeugtyp und die Anzahl der Versicherungsjahre, die ohne eine Schadensmeldung abgelaufen sind, für die Höhe der Prämien wichtig sind. Es spielen aber noch eine Reihe von anderen Faktoren mit: Einmal das Alter des Versicherungsnehmers, die Anzahl der Jahre seit der Führerscheinprüfung und sogar dessen Beruf können eine Auswirkung auf die Beiträge haben. Des Weiteren, ob das Fahrzeug überwiegend in der Garage geparkt wird, auf einer öffentlichen Straße oder auf dem eingezäunten Grundstück. Sogar der Landkreis, in dem das Fahrzeug angemeldet ist, hat Einfluss auf die Gebühr. Denn einige, besonders großstädtische, Bezirke weisen eine höhere Unfallquote auf.

Bei der Berechnung eines Versicherungsbeitrages steht die Frage nach dem bestehenden Schadensfreiheitsrabatt ganz oben. Damit ist gemeint, mit wie vielen schadensfreien Jahren sich der Versicherungsnehmer eine prozentuale Ermäßigung erwirtschaftet hat. Im allerbesten Fall können bis zu 65 % vom Normaltarif eingespart werden. Auch ist die Frage nach der Deckungssumme relevant. Diese bezeichnet die größtmögliche Entschädigungsleistung aus der Haftpflichtversicherung in einem Schadensfall. Sie sollte auf keinen Fall zu niedrig angesetzt werden. Sind Personen betroffen, kann sich eine Schadensforderung schnell auf einige Millionen Euro belaufen. Soll die Haftpflichtversicherung ausgeweitet werden, etwa mit einer Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung, dann gibt es hier die Möglichkeit einer Selbstbeteiligung. Diese kann 150.- oder 300.- Euro betragen. Dadurch verringert sich der jährliche Beitrag und der Versicherungsnehmer verpflichtet sich im Gegenzug, einen eventuellen Schaden bis zur Höhe der Selbstbeteiligung aus eigener Tasche zu zahlen. Im Gegensatz zur Haftpflichtversicherung erhöhen sich die Prämien bei einer Kaskoversicherung nicht, wenn es zu einer finanziellen Schadensbegleichung seitens der Versicherung kommt.

kfz versicherungsvergleich - © GHotz - Fotolia.com

kfz versicherungsvergleich - © GHotz - Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>