Wie man sich gegen Fußpilz am besten schützen kann

Sich einen Fußpilz einzufangen, muss nicht sein. Denn es gibt ganz einfache und wirksame Methoden, sich gegen Fußpilz dauerhaft zu schützen. Und wenn es doch passiert, hilft der Apotheker gerne weiter.

Fußpilz ist eine ansteckende Hautkrankheit, bei der die Haut der Zehenzwischenräume vom Pilz befallen wird. Meist beginnt der Fußpilz zwischen viertem und fünftem Zeh und breitet sich dann weiter aus. Die Symptome sind sehr unangenehm. Die Haut juckt, ist gerötet und hat gereizte Stellen zwischen den Zehen und auch an anderen Stellen des Fußes. Mit der Zeit können die Ränder der betroffenen Bereiche milchig-weiß werden und einreißen. Das verursacht oftmals starke Schmerzen, die Stelle beginnt zu bluten. Fußpilz entsteht übrigens durch so genannte Fadenpilze, medizinisch Dermatophyten genannt.

Fußpilz wird man nicht einfach so wieder los. Wird gegen Fußpilz keinen Behandlung begonnen, können die Beschwerden möglicherweise trotzdem zurückgehen, der Pilz selbst befindet sich aber immer noch in der Haut. Die Krankheit kann zu einem anderen Zeitpunkt erneut auftreten und sogar chronisch werden.

Um diese unangenehme Krankheit zu vermeiden, kann man ganz gezielt gegen Fußpilz vorbeugen. Vor allem im Schwimmbad oder in Umkleidekabinen von Sportvereinen kann man sich leicht anstecken. Deshalb sollten hier immer Flip-Flops oder Badeschuhe getragen werden. Handtücher sollten aus hygienischen Gründen sowieso mit niemandem geteilt werden. Generell sollte man versuchen, die Füße sauber zu halten und mindestens einmal am Tag waschen. Danach müssen die Füße gut getrocknet werden. Ein weiterer effektiver Schutz gegen Fußpilz ist das Tragen von atmungsaktiven Strümpfen oder Baumwollsocken; sie transportieren die Feuchtigkeit nach außen in die Schuhe. Diese sollte man dann mindestens einen Tag auslüften.

Und zu Hause sollte man nur Socken oder offene Schuhe tragen, es sei denn, jemand in der Familie leider unter Fußpilz. Je mehr Luft an die Füße kommt, umso besser. Trotz aller Vorsorgemaßnahmen sollte man die Füße und vor allem die Zehenzwischenräume regelmäßig untersuchen, um keine Infektion zu übersehen. Werden diese Vorsichtsmaßnahmen beachtet, sollte der Fußpilz eigentlich keine Chance haben. Und wenn es doch passiert, geht man am besten sofort zum Arzt und lässt sich eine wirksame Salbe verschreiben.

gegen fußpilz - © hans12 - Fotolia.com

gegen fußpilz - © hans12 - Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>