Beauty, Gesundheit & Medizin

rating
0 Bewertungen

Die Behandlungsmöglichkeiten für eingewachsene Fußnägel

Ein eingewachsener Fußnagel ist etwas sehr Schmerzhaftes und Gefährliches. Meist hilft nur eine Operation, um den schadhaften Nagel zu entfernen. Aber es gibt auch eine Menge Präventionsmaßnahmen.

eingewachsene fußnägel
© lafota - Fotolia.com
Wer kennt das nicht? Wenn man nicht aufpasst, dann kann es schnell vorkommen, dass ein Fußnagel oder auch gleich mehrere in das umliegende Gewebe einwachsen. Vornehmlich passiert das beim großen Zeh. Das Problem wird von starken Schmerzen, Schwellungen und Blutungen begleitet. Deshalb ist es wichtig, dass man sich Erleichterung verschafft. Begünstigt wird es von zu kurz geschnittenen Nägeln und zu engen Schuhen, aber auch bei gut sitzenden Schuhen kann es dazu kommen. Ebenso kann eine unsachgemäße Fußpflege dazu führen.

Doch wie kann man verhindern, dass der Fußnagel einwächst? Ein tägliches Fußbad mit Kernseife sorgt für die Reinigung des Fußwalls und kann so eingewachsenen Nägeln vorbeugen. Auch das Tragen von luftigen und bequemen Schuhen und das gerade Abschneiden der Fußnägel sind einige geeignete Präventionen. Wenn es aber doch mal dazu kommt, dann gibt es unterschiedliche Methoden dies zu beseitigen. Eine medizinische Fußpflege kann die erste Beratung übernehmen, aber man sollte sehr schnell zu einem Facharzt gehen. Nicht nur dass es starke Schmerzen verursacht, es kann auch zu gefährlichen Entzündungen führen und somit zu einer Blutvergiftung.

Je nach Schweregrad kann es notwendig werden, dass eine Operation durchgeführt werden muss. Dafür wird der betroffene Zeh örtlich betäubt, um möglichst schmerzarm das wilde Fleisch und Teile des Nagels zu entfernen. Hierbei dürfen weder die Nagelwurzel noch die Wachstumsanlagen beschädigt werden. Es kann nach der Operation schmerzhaft sein, aber das lässt nach ein paar Stunden nach. Auch kann es zu kleinen Blutungen führen, die aber in der Regel nach zwei Minuten aufhören. Gleich am nächsten Tag muss man wieder mit der Prävention beginnen, um ein erneutes Einwachsen zu verhindern. Der Nagelwall muss täglich gebürstet werden. Jemand, der zu eingewachsenen Nägeln neigt, sollte regelmäßig einen Podologen aufsuchen und zu einer medizinischen Fußpflege gehen. Beide Fachkräfte können einen Nagel, der dabei ist einzuwachsen, frühzeitig erkennen und mit sanfteren Mitteln etwas dagegen unternehmen. Außerdem können Ursachen festgestellt und Vorkehrungen getroffen werden.

Gestellte Fragen: 0

Fragen zum Beitrag: “Die Behandlungsmöglichkeiten für eingewachsene Fußnägel”

 

Kommentare

Bisherige Kommentare: 0

Video zum Thema: “Die Behandlungsmöglichkeiten für eingewachsene Fußnägel”

Verwandte Artikel

18.05.2011

Die Onlineapotheke

18.05.2011

Glatzen-Panik – wie Haartransplantation helfen kann

18.05.2011

Hilfe bei Haarausfall

18.05.2011

Hypertonie

18.05.2011

Prostatitis und Prostatabeschwerden: Ursachen und Behandlung

18.05.2011

Sportverletzungen vermeiden

18.05.2011

Was hilft gegen schnarchen?

Meistgelesen in dieser Rubrik

Meistgelesen
Empfehlungen