Beauty, Gesundheit & Medizin

rating
1 Bewertungen

Tantra Massage: Der Weg zur inneren Ausgeglichenheit

Traditionelle Massagen aus Asien erfreuen sich auch in Europa großer Beliebtheit und werden von zahlreichen Massagesalons angeboten. Eine besonders spirituelle Form der Massage stellt die Tantramassage dar.

tantra massage
© georg pietschmann - Fotolia.com
Das Tantra ist eine Strömung der indischen Philosophie und entstand bereits im 2. Jahrhundert. Nach ihrer Entstehung breitete sie sich rasch in Asien aus und ist dort in vielen Regionen bis heute lebendig. Die Lehre des Tantra beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Relativem und Absolutem und hat sich in verschiedene Richtungen entwickelt. Der Körper spielt im Tantra eine zentrale Rolle und wird als Tempel der Persönlichkeit angesehen. Um seinen Geist ins Gleichgewicht zu brinen, muss auch der Körper seinen eigenen Rhythmus finden. Hierzu gibt es im Tantra viele Meditationstechniken und bestimmte Massagearten, die helfen sollen, die Energie in den richtigen Fluss zu bringen. Auch die Tantramassage selbst ist viele Jahrtausende alt und wird seitdem praktiziert. Sie wird zur unterstützenden Therapie bei vielen Krankheiten angewandt oder einfach zur generellen Entspannung. Doch die körperliche Seite ist nur ein Aspekt der Tantramassage. Auch der Geist soll während der Massage zur Ruhe kommen und entspannt werden.

Auch im Western ist diese Massagetechnik mittlerweile sehr beliebt und weit verbreitet. Viele Massagesalons bieten eine traditionelle Tantramassage an und erfahren großen Zulauf dadurch. Durch den immer stressiger werdenden Alltag, haben viele Menschen nicht genügend Zeit, um ausreichend Ruhe und Entspannung zu finden. Das Geschäft mit der Wellness boomt, und gerade in Deutschland gönnen sich viele die traditionelle Entspannung. Meist findet die Tantramassage in einer Atmosphäre statt, die viel Gemütlichkeit und Ruhe ausstrahlt, denn um sich richtig entspannen zu können, muss man sich erst einmal in der jeweiligen Umgebung wohlfühlen. Die Praxen, die solche Techniken anbieten, gestalten ihre Räumlichkeiten daher meist sehr wohnlich und angenehm, um die entspannende Wirkung zu unterstützen.

Die Krankenkasse übernimmt eine solche Behandlung meist nicht, und so muss man die Kosten für diese Art von Entspannung selbst tragen. Doch die meisten schreckt dies nicht ab, und so werden es in den letzten Jahren immer mehr, die die traditionelle Entspannungsart nutzen, um so ihrem Leben wieder mehr Lebensqualität zurückzugeben.

Gestellte Fragen: 0

Fragen zum Beitrag: “Tantra Massage: Der Weg zur inneren Ausgeglichenheit”

 

Kommentare

Bisherige Kommentare: 0

Video zum Thema: “Tantra Massage: Der Weg zur inneren Ausgeglichenheit”

Verwandte Artikel

22.10.2010

Kondome online bestellen

18.05.2011

Kopfkissen tragen viel zu Ihrem erholsamen Schlaf bei

18.05.2011

Luftbefeuchtung

18.05.2011

Meersalz ist ein Wunder der Natur, was immer wieder verblüfft

18.05.2011

Saftpresse zur Herstellung qualitativ hochwertiger Getränke

18.05.2011

Vitamine auf die Haut!

18.05.2011

Was hilft gegen schnarchen?

Meistgelesen in dieser Rubrik

Meistgelesen
Empfehlungen