Beauty, Gesundheit & Medizin

rating
1 Bewertungen

Wie kann ich meinen Körper entschlacken?

Die Ernährungswissenschaftler sind sich einig, dass der Werbeslogan, den Körper entschlacken zu müssen, keine wissenschaftlich fundierte Grundlage hat.

Wenn von Körper entschlacken gesprochen wird, was ist damit eigentlich gemeint? Die Diät- und Fastenkurexperten gehen davon aus, dass dabei Überreste des Stoffwechsels aus dem Körper geholt werden sollen.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung bezieht da einen eindeutigen Standpunkt. Hier wird betont, dass der menschliche Organismus aus eigener Kraft imstande ist, die Abfallprodukte des Stoffwechsels auszuscheiden. Sicher kann man diesen Vorgang an einigen Stellen etwas beschleunigen.

Auch die Experten vom Institut für Ernährungsforschung sehen das so. Der Körper entsorgt aus eigenem Antrieb alle Stoffwechselreste über Organe wie Haut, Nieren, Lunge und Darm. Dieser Erkenntnis, dass man nicht mit dem Einsatz biologischer oder chemischer Stoffe den Körper entschlacken könne, musste sich letztendlich sogar Stiftung Warentest beugen. Sie verwiesen dabei auf die bisher fehlenden wissenschaftlichen Nachweise der Schlacken im Körper.

Der Ansatzpunkt vieler Diäten und auch der Fastenkuren ist es, das Verdauungssystem von allen Belastungen zu befreien. Ziel ist es, den Darm zu einer gründlichen Entleerung zu bringen. Diese Vorgänge werden dort unter dem werbetechnisch wirksamen Slogan, den Körper entschlacken zusammen gefasst. Zu diesem Schluss kamen auch die Wissenschaftler, die sich am Institut für Biologisch Chemie und Ernährungsmedizin mit diesem Thema beschäftigen. Als Fazit ergibt sich daraus, dass unter dem Begriff, den Körper entschlacken, alle Maßnahmen enthalten sind, die dazu dienen, dass der menschliche Organismus kurzzeitig die Abfallprodukte des Stoffwechsels schneller und effektiver ausscheidet.

Dazu kann man verschiedene Therapien einsetzen, die dazu dienen, zum Beispiel die als kristalline Urinsalze oder Kalk angelagerten Stoffe aus dem Körper herauszuspülen. Dort reicht das mögliche Maßnahmenpaket von regelmäßigen Saunagängen bis hin zu verschiedenen Trink- und Fastenkuren. Doch auch hier ist vorbeugen besser als heilen und man sollte seine Ernährung so umstellen, dass der Körper ein Nährstoffangebot bekommt, dass ihm eine kontinuierliche Selbstreinigung von innen ermöglicht.

von Martin Hemmerer  04.11.2008
Gestellte Fragen: 0

Fragen zum Beitrag: “Wie kann ich meinen Körper entschlacken? ”

 

Kommentare

Bisherige Kommentare: 0

Verwandte Artikel

18.05.2011

Kartoffeldiät

22.10.2010

Kondome online bestellen

18.05.2011

Kopfkissen tragen viel zu Ihrem erholsamen Schlaf bei

18.05.2011

Luftbefeuchtung

18.05.2011

Sportverletzungen vermeiden

18.05.2011

Vitamine auf die Haut!

18.05.2011

Was hilft gegen schnarchen?

Meistgelesen in dieser Rubrik

Meistgelesen
Empfehlungen