Finanzen & Versicherung

rating
0 Bewertungen

Wo bekomme ich ein Yen Darlehen?

Das attraktive Fremdwährungsdarlehen – was genau ist ein Yen Darlehen und mit welchen Risiken ist es verbunden? Am häufigsten werden Fremdwährungsdarlehen innerhalb der Immobilienfinanzierung eingesetzt.

Fremdwährungskredite stellen in Deutschland ein noch relativ neues Terrain für Banken und Finanzierer dar. Ganz anders sieht die Situation im benachbarten Österreich aus, wo Fremdwährungskredite bei der Immobilienfinanzierung bereits eine längere Tradition haben. Am bekanntesten sind hierbei Finanzierungen in Schweizer Franken und in der japanischen Währung Yen. Die Baufinanzierung selbst unterscheidet sich auch bei einem Fremdwährungsdarlehen nicht von den bekannten Darlehensmodellen für Bauherren, Modernisierer und Käufer gebrauchter Immobilien: Einzig die Währung, in welcher das Darlehen erfasst wird, ist eine andere und die Rückzahlung erfolgt ebenfalls in dieser Fremdwährung.

Was Fremdwährungskredite wie das Yen Darlehen so attraktiv macht? Die Hypothekenzinsen liegen deutlich unter dem deutschen Niveau und machen eine schnellere, effektivere Rückzahlung des Kredites möglich. Der Haken liegt jedoch auch bei der Fremdwährungsfinanzierung im Detail – die Darlehen werden variabel verzinst und der Zinssatz wird nicht, wie bei der herkömmlichen Immobilienfinanzierung ansonsten üblich, über die gesamte Laufzeit des Kredites festgeschrieben. Ändern sich Leitzins und Wechselkurs, was bei langen Darlehenslaufzeiten in der Regel nicht zuverlässig voraus geplant werden kann, dann wird das Fremddarlehen schnell unrentabel und verteuert sich gegenüber den inländischen Baufinanzierungsmodellen.

Besonders beim Yen Darlehen erscheinen die Darlehenszinsen verblüffend attraktiv: Niedrige 1,9 % Zinsen werden hier angeboten. Ob sich die Inanspruchnahme einer Baufinanzierung in der Währung Yen aber lohnt, hängt von der zukünftigen Entwicklung von Yen und Euro an den Finanzmärkten ab. Für die kommenden Jahre wird eine Steigerung des Yen erwartet, aus diesem Grund ist von diesem Fremdwährungsdarlehen derzeit eher abzuraten. Da jedoch niemand die unergründlichen Wege der Börse zuverlässig voraussagen kann, lohnt sich die Spekulation unter Umständen doch, wenn der Yen weiterhin niedrig bleibt. Bauherren, die keine Nerven für das Zocken haben, sei jedoch das stabile Darlehen in Euro angeraten.

Für die Bewilligung eines Fremdwährungsdarlehens sollten sich der Kreditnehmer in einer festen Anstellung befinden und eine Haushaltsrechnung vorlegen können. Die Beantragung des Kredites erfolgt bei einem der zahlreichen Kreditinstitute auf dem deutschen Markt.

von Samuel Jäger   18.02.2009
Gestellte Fragen: 0

Fragen zum Beitrag: “Wo bekomme ich ein Yen Darlehen?”

 

Kommentare

Bisherige Kommentare: 0

Verwandte Artikel

18.05.2011

Baufinanzierung

18.05.2011

Baufinanzierung ohne Geld

18.05.2011

Bauzinsen – wohin geht der Weg?

18.05.2011

Machen Sie den Hypothekenzinsen Vergleich

18.05.2011

Massivhaus - Solide und flexibel

18.05.2011

Optimierung der Baufinanzierung duch Rechner und andere Tools

18.05.2011

Wie Sie einen Kredit besonders günstig bekommen

Meistgelesen in dieser Rubrik

Meistgelesen
25.10.2010 | Aufrufe: 7747

Was genau ist ein WFA Darlehen?

20.10.2010 | Aufrufe: 4166

Lohnt sich ein KfW Darlehen?

25.10.2010 | Aufrufe: 3708

Was ist ein Lakra Darlehen?

25.10.2010 | Aufrufe: 3688

Kann ich ein 'Darlehen von Privat' bekommen?

25.10.2010 | Aufrufe: 3087

Was muss ich bei einem KfW Kredit beachten?

25.10.2010 | Aufrufe: 2732

Wo bekomme ich ein Euribor Darlehen?

26.10.2010 | Aufrufe: 2233

Lohnt sich ein WFA Kredit?

25.10.2010 | Aufrufe: 2181

Wo bekomme ich denn den so genannten Schweizer Kredit?

22.10.2010 | Aufrufe: 1905

Kann man einen Kredit für Arbeitslose bekommen?

25.10.2010 | Aufrufe: 1324

Wo bekomme ich schnell und günstig ein Darlehen?

Empfehlungen